Der Veiderhof in Vierschach

Mit 30 Jahren übernahm Paul Peter Weitlaner von seinem Vater den Veiderhof in Vierschach, dessen Geschichte gut 600 Jahre zurückreicht. Ursprünglich sicherte die Pferdezucht das Einkommen. Im Jahre 2000 entschied sich die Familie Weitlaner, die Viehwirtschaft im Nebenerwerb auszubauen. Zehn Jahre später folgte der Einstieg in die Käseproduktion. Familie Weitlaner beschloss, sich auf Graukas zu spezialisieren. 

Mit 24. Jahren übernahm Paul Peter #weitlaner von seiner Mutter  den Veiderhof in Vierschach, dessen Geschichte gut 600 Jahre zurückreicht. Schon bei der Übergabe war es bereits seit mehreren Generationen ein Milchwirschaftsbetrieb.

Im jahre 2000 entscheid sich die Familie Weitlaner ein neues Wirscahftsgebäude zu errichten und den Viebestand zu erweitern. Zehn Jahre später folgt der Einstieg in die Käseproduktion. Familie Weitlaner beschloss, sich auf Graukäse und Butter zu spezialisieren.

Im gewissen Sinne war es auch eine Reise ins Ungewisse, da am Anfang noch keiner vorhersagen konnte, ob die Entscheidung richtig war und der Veiderhofer Graukas ein Erfolg wird. Es ist Erfahrung nötig, um Graukas in der richtigen Konsistenz herzustellen und reifen zu lassen. Die ersten Versuche stellten die Weitlaners vor manche Herausforderung. Auf Anhieb gelang dagegen die Herstellung von Butter. Diese wird aus dem fetten Rahm hergestellt, der sich durch das Stehenlassen der Almmilch von alleine absetzt. Nach dem Abschöpfen des Rahms bleibt Magermilch, die für die Produktion des Graukas verwendet wird. 

Im gewissen Sinne war es auch eine Reise ins Ungewisse, da am Anfang noch keiner vorhersagen konnte, ob die Entscheidung richtig war und der Veider Graukäse ein Erfolg wird. Es ist Erfahrung und viel Leidenschaft nötig, um Graukäse in der richtigen Konsistenz herzustellen und reifen zu lassen.

Der Produktions gebinn stellte die Weitlaners vor manche grosse Herausforderung. Auf Anhieb gelang dagegen dei Herstellung von Butter. Dieser wird aus dem Fett der Milch hergestellt das über eine Zentrifuge getrennt wird. Aus der Magermilch die übrig bleibt wir dann der Graukäse gewonnen. 

Schließlich zahlte sich das Probieren und Verfeinern von Herstellungstechniken aus, sodass neben der gehaltvollen Sauerrahmbutter auch einzigartiger Graukas produziert werden konnte. Das Geheimnis des unverwechselbaren Geschmacks des Veider Graukas liegt in der Liebe zum Produkt und in der Milch der Kühe. Sie bekommen ausschließlich eigenes Heu , das sich durch Nährstoffreichtum auszeichnet. Alles, was die Tier brauchen, bietet die Natur und das zeigt sich in den hochwertigen veredelten Produkten. 

Der Veiderhof machte sich durch die ausgezeichnete Qualität seiner Butter und seines Graukas bald einen Namen. 2012 wurde der Veiderhof für sein Produkt mit dem 3. Platz in der Kategorie „Graukas Topfig“ der Südtiroler Vergleichverkostung prämiert. Zu den Kunden zählen Privatleute, Geschäfte und Gastronomen wie Sternekoch Chris Oberhammer, die von der Natürlichkeit und dem Geschmack überzeugt sind.